Hip-Hop: Grundform

Grundrhythmen sollte man einhändig und zweihändig spielen können!

Die rhythmische Grundidee des Hip Hop ist eine Achtel-Pause auf dem gewöhnlichen Schwerpunkt 3. Durch diesen nicht-hörbaren Beat wirkt die Zählzeit 3 leicht. Nach diesem kurzem Gefühl von Schweben wird der Bass auf 3u platziert und gibt nun den Schwung der halbierten Zeit.

Jacono übt Hip-Hop auf 120 bom
Hip-Hop: Grundform

Pop-Rhythmus: Grundform

Franka referiert: Money-Beat

Der beliebteste Rhythmus der Pop-Musik wird auch Money-Beat genannt. Er hat einen super Schwung durch das Achtel-Bass-Gewicht in der Mitte des Taktes.

Spiel den Rhythmus ruhig nach deinem Gefühl. Das macht Spaß!
Wenn du mal auftreten willst, solltest du auf einer konkreten Geschwindigkeit passend zum Song üben!


Farblegende: Grundschläge

bcv

Übungsbeispiele mit Video:
Gern kannst dein Instrument nehmen und mitspielen.
– Jacono: Pop-Rhythmus Grundform auf 55 bpm
– Jacono: Pop-Rhythmus Grundform auf 120 bpm