Erdung – Gongmusik

Erdung – 2022

Wir Menschen sind mit der Erde verbunden und können aus ihr Kraft ziehen. Eine dieser Übungen nennt man Erdung, man lässt gedanklich Wurzeln aus seinen Füßen bis zu einem Meter tief in die Erde wachsen, um die Energie der Erde in sich aufsteigen zu lassen. Dieses Musik will Dir 15 min oder länger eine Untermalung bei dieser Meditation sein.

Unser Heimatplanet erzeugt durch seine Drehung eine Frequenz – einen Ton. Allerdings müssen wir mittels Technik diese Frequenz nach oben in unseren Hörbereich oktavieren, um wahrnehmen zu können, dass es sich um den Ton G handelt. Handwerksmeister stellen Instrumente her, die genau auf einer Oktave des Erdentones schwingen und uns Erdlinge dadurch in Harmonie bringen, denn die Oktave ist die größte und schönste aller Harmonien. Fühle Dich mit Titel 1 und 4 eingeladen, hörend zu entspannen und dich bis in jede Zelle zu harmonisieren.


Fühle Dich mit Titel 2 und 3 eingeladen, die Musik zu nutzen, um deine Konzentration auf eine Erdungsübung zurichten und die Kraft/Energie der Erde zu schöpfen. Sitz dazu mit geradem Rücken auf einem Stuhl, so dass beide Füße vollständig den Boden berühren. Stehend wäre es auch möglich, wenn Dir das bequem erscheint. Schließe die Augen, um deine Konzentration besser sammeln zu können.

Diese Übung wird, wenn sie real werden soll, Deine eigene Bewusstseinsarbeit sein. Ich schreibe hier meine Gedanken auf, welche ich selbst bei meinen Erdungsübungen verwende. Diese Gedanken visualisiere ich mir im/auf dem Rhythmus als Dauerschleife. Sie können für Dich gern eine Anregung sein. Ausprobieren und dann zusätzlich eigene Gedanken bilden, denn diese haben immer die größte Kraft.

Mir wachsen Wurzeln

Mir wachsen Wurzeln
Mir wachsen Wurzeln
tief in die Erde
tief in die Erde

20, 30, 40 Zentimeter
50, 60, 70 Zentimeter
80, 90, 1 m tief
sind meine Wurzeln

Die Energie steigt auf

Die Energie steigt auf
Die Energie steigt auf
fließt durch meine Beine
fließt durch mein Becken

fließt immer höher
fließe durch den Rücken
fließe zu der Stelle,
………………..
wo ich sie brauche/möchte


Ich selbst verwende die Texte nicht für/als Melodie sondern allein im Rhythmus. Dafür reicht ein einziger innerer Ton. (Nur für den Fall, dass Du das Selbstbild hast, du könntest nicht singen. Bring diese/deine Worte mit Deiner inneren Stimme einfach in/auf den Rhythmus – Melodie braucht es nicht und wäre sozusagen ein zusätzlicher Bonus)