Gongbäder – Harmonisch heilend

1. Klangmeditation

Entspannung und Energie durch Musik

Klänge helfen, deine Selbstheilungskräfte zu stärken, ähnlich wie eine Kräuteranwendung, eine physiotherapeutische Maßnahme oder ein schamanistisches Ritual. So erzeugen Gongs z.B. beim Anschlagen starke Schwingungen mit einem faszinierenden Obertonspektrum. Da deine Nerven, Ganglien und Zellen ebenfalls schwingen, berühren die Vibrationen eines Gongs jeden Teil deines physischen Wesens. Die Klänge sind also nicht nur hörbar, sondern durch jede Zelle in unserem Körper spürbar – selbst die allerfeinsten.

Klänge können helfen:

– die Durchblutung anregen
– funktionelle Störungen lindern
– Stress abbauen
– die Selbstheilungskräfte stärken
– Ängste abbauen

Klänge können helfen:

– sich zu entspannen und wohl zu fühlen
– Wärme, innere Ruhe und Geborgenheit zu finden
– die innere Bilderwelt zu aktivieren
– die Lust am Leben neu zu entdecken

2. Klangheilung – Probieren geht über Studieren und ist hier kostenlos

Heilende Kräuter kennen wir schon seit ewigen Zeiten. Selbst Tiere essen sie instinktiv. Den Rhythmus und seine heilenden Wirkungen entdeckten die Menschen. Die positiven Wirkungen von Rhythmus und Klang haben seit den Schamanen eine uralte Tradition. Mit der Entwicklung der wissenschaftlichen Medizin gingen diese Erfahrungen teilweise verloren. Viele, auch Mediziner, Heilpraktiker und Wissenschaftler entdecken die Wirkungen von Klängen und Rhythmus gegenwärtig auf neue Weise. Auch ich entdecke Fähigkeit, mit Klängen heilende Arbeit verrichten zu können. Trommeln und Gong können zum Mittel für Klangheilung werden.

In unserem Wissenschaftszeitalter wirkt Klangheilung trotz neuer Erkenntnisse für Normalbürger immer noch wie Magie oder Glauben. Doch die Welt ist Klang! Auch die Wissenschaft sagt: Alles schwingt. Jedes Atom, jede Zelle. Die Natur strebt bei Schwingungen harmonische Beziehungen an! Liegen harmonische Schwingungen vor – ist der Mensch gesund. Krankheiten sind daher ein Ausdruck von Disharmonien im Körper, in Zellen.

Fundament: Die Heilpraktiker Rife und Clark haben die Wirkungen vieler einzelner Frequenzen in unserem menschlichen Körper methodisch studiert und ihr Erfahrungen veröffentlicht. Nach ihren Erkenntnissen werden Geräte für klangtherapeutische Behandlungen hergestellt, die Heilpraktiker einsetzen. Literatur
Auf diesem Wissen aufbauend nutze ich selbst reale Instrumente. Durch die Tonaufnahmen kann ich genau sehen, welche heilenden Frequenzen in einem jeweiligen Instrument enthalten sind und thematisch passende Heilfrequenzen zusätzlich einspielen.

Die klassische Klangtherapie arbeitet nur persönlich. Mittels Tonaufnahmen zu arbeiten, bedeutet ein Fernheilungs-Konzept anzuwenden. An diese Möglichkeit glaube ich. Die Stücke auf dieser Seite sind Klang-Arbeiten, bei denen Rhythmus und Klang mit Bewusstsein eingespielt wurden. Sie können positiv heilsam auf Deinen Körper wirken und verstehen sich als “Klang-Pillen”.

Anwendung der Klang-Pillen:
– Höre einmal täglich und so viele Tage, wie du echte Pillen nehmen müsstest!
– Höre nur in entspannter Atmosphäre – niemals im Auto! Nutze gute Kopfhörer – die Frequenzen im Bassbereich sind sehr wichtig!
– Nutze Kopfhörer, Nutze bequeme Sessel oder Yoga-Matten
– Atme im Rhythmus der Klänge
– Höre bewusst und führe die Klänge mittels deine Aufmerksamkeit vom Ohr zu den betreffenden Orten in Deinem Körper. Lenke die Klänge also mit deinem Bewusstsein zu den Stellen deiner Befindlichkeiten und bitte sie, dort zu arbeiten.
Nebenwirkungen: Entspannung. Innerer Frieden.

Wer nach Außen sieht träumt, wer nach innen sieht erwacht. K. Jung

Reflektionen

Teile mir gern Deine Erlebnisse, Erfolge beim Hören mit. Du kannst sie in den Kommentar schreiben. Dieser wird nicht veröffentlicht.

Unterstützen

Sobald Du die Besserung spürst, kannst Du dich gern mit einer Spende bei mir bedanken und mein weiteres Arbeiten in dieser Richtung fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.